Bundesrechnungshof lehnt Tierwohllabel ab

Erstellt 01.04.2021, von kilian. Kategorie: News & Aktuelles. 3 Antworten.

Bundesrechnungshof lehnt Tierwohllabel ab
01.04.2021
Statt Tierquäler für weniger qualvolle Haltungen aus Steuergeldern zu bezahlen, sollten die gesetzlichen Maßnahmen verstärkt werden, sodass Tierhaltung generell dem Tierschutzgesetz entspricht. Dies sei zielführender und deutlich günstiger für die Steuerzahler.
https://www.vegpool.de/news/bundesrechnungshof-ruegt-tierwohllabel.html?newsid=2485

Der Bundesrechnungshof wird vielleicht als "neutraler" wahrgenommen als Opposition und Tierschützer, die genau das seit Jahren sagen...

Haken: Wenn deutsches Tierschutzrecht viel zu selten auch in der Praxis umgesetzt wird, bringen auch neue Gesetze wenig. (Interview mit Jura-Professor Jens Bülte: https://www.vegpool.de/magazin/prof-jens-buelte-tierschutzgesetz-interview.html )

Sunjo hatte hier bereits dazu geschrieben: https://www.vegpool.de/forum/nachrichten-aktuelles-termine/klatsche-fuer-kloeckner-2.html#post-57329
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
01.04.2021
Ist schon interessant, dass der Bundesrechnungshof da jetzt gegen dieses Siegel Einhalt gebietet, aber welche politische Kraft hat er denn ? Kann er das Siegel verbieten ?


Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
01.04.2021
Er hat, soweit ich das verstehe, eine reine Beratungsfunktion.

Und so ist die Rüge allenfalls als ziemlich deutlicher Hinweis zu verstehen, dass Klöckner Mist gebaut hat und die Steuerzahler - wie schon so oft zuvor - wieder für den Quatsch bezahlen müssen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesrechnungshof
antworten | zitieren |
01.04.2021
Nach EU- Recht darf niemand ausSteuergeldern unterstützt werden, wenn die Handlung aufgrund von Gesetzen und Verordnungen sowieso verpflichtend ist. Bei Freiwilligkeit hingegen darf das Landwirtschaftsministerium durchaus z. B. Stallumbauten aus Steuermitteln fördern, sozusagen als Anreiz für mehr"Tierwohl". Aus diesem Grund macht die kluge Frau Klöckner genau das: Sie vermeidet auf Teufel komm raus jede gesetzliche Verschärfung fur z. B. Tiergefangenhaltung, um dann die von ihr gewünschten Veränderungen EU-rechtskonform mit sehr viel Steuergeld offiziell fördern zu dürfen.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Berlin: Mahnwache Morgen 2.4.2021 17-20:00 vor Schloss Bellevue



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
V-Label: Relaunch geplant
Auch hier im Forum wurde schon berichtet, dass es zu …
kilian
35
Salma
24.06.2022
» Beitrag
"Klimalüge": Aldi bewirbt Milch als "klimaneutral"
Foodwatch schreibt: "Aldi bewirbt eine Milch seiner Eigenmar…
kilian
4
Sunjo
23.06.2022
» Beitrag
Taube gerettet - Menschlichkeit auch?
Gestern saß da diese Taube im Hof. Anna und ich haben sei …
kilian
12
Katzenmami
25.05.2022
» Beitrag
Lidl Next Level Meat Chevapcici
Ab Montag gibt es bei Lidl die Next Level Meat Chevapcici …
Vegbudsd
10
Sunjo
20.05.2022
» Beitrag
Süddeutsche erntet Kritik für irreführenden Vegan-Artikel
[quote=Utopia.de] Der Artikel erweckt den Eindruck, dass …
kilian
5
ItsaMeLisa
18.05.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.