Europäischer Gerichtshof entscheidet über "Käse"-Frage

Erstellt 12.06.2017, von kilian. Kategorie: News & Aktuelles. 22 Antworten.

14.06.2017
Was anderes war von dieser Zunft auch nicht zu erwarten - heißt es jetzt auch ade Body Milk ? stehe ich doch in Versuchung diese mit Eutermilch zu verwechseln :crazy:
Im Gegenzug möchte ich auch bei keinem Metzger mehr lesen: Geschnitten aus der Blume - das verwirrt mich nämlich vollends.
antworten | zitieren |
14.06.2017
Traurig, traurig...

Als überzeugter Europäer ist das für mich ein Schlag ins Gesicht, auch wenn das Urteil sicherlich nicht anders zu erwarten war. Leider dominieren hier auch wieder nicht die Vernunft, sondern Lobbyisten.

Traurig, mehr fällt mir dazu gerade auch nicht ein.
antworten | zitieren |
14.06.2017
Kaum anders zu erwaten, dass beim großen Lobbyisten-Schaulaufen am EuGH auch nur der größte Geldkoffer entscheidet :thumbup:

Ich hoffe sie verbieten bald endlich den Gebrauch des Wortes Schntizel für Fleischprodukte, welches eigentlich (und sprachhistorisch) eine panierte Scheibe Gemüse beschreibt.
Wäre immerhin konsequent, aber sicherlich nicht mit den notwendigen Finanzmitteln unterstützt :lol:

Ps: Die Europäische Union kann man heutzutage auch getrost abschreiben, da es sich hierbei um einen wirtschaftlich-, und nicht um einen moralisch-, geprägten Zusammenschluss handelt :D (siehe Flüchtlingskriese)

Grüße,
Falk
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
14.06.2017
Ohje. Naja sei es drum. Sie werden so oder so verlieren. :lol: Also die Milchindustrie.


Zu dem Dilemma gibts auch ein schönes Video von Veganism Unspun...


https://www.youtube.com/watch?v=-zpSlJFrfHU

Hmm. Da fällt mir gerade auf, damit haben die Vegan-Gegner ja ein Argument weniger.
Sonst heißts ja immer: "Warum nennt ihr euer Gesöff Milch, wenn ihr gar keine Milch trinken wollt." :lol:


antworten | zitieren |
14.06.2017
@Skadoosh - eigentlich doch gut für uns , werden wir nicht mehr an blutige, entzündete und eitrige Tiermilchdrüsen erinnert - das wäre mal ne tolle Werbekampagne :lol:
antworten | zitieren |
14.06.2017
Hey
das zeigt doch dass die Branche einfach keine Argumente hat. Die nutzen ihre Verbindungen und dann gibts halt so ein albernes Urteil!
LG
FLO
antworten | zitieren |
15.06.2017
Hi Hi, benutz mal in einer Diskussion mit einen Omni das Wort "Euter-Sekret". Da konnte ich mir schon einiges anhören. Immerhin ist das jetzt offiziell.

lg Aubergina
antworten | zitieren |
17.06.2017

Nefasu :thumbup:

Unsere veganen Podukte sollten meiner Meinung nach sowieso nicht mit dem Fleischzeug in Verbindung gebracht werden.

Im Prinzip ist diese Sache zum lachen.

GL rossie und Orlando
antworten | zitieren |
17.06.2017
Zu eurer Unterhaltung eine kleine Satire zum Thema:

"Ich wollte heute Einhornbratwurst kaufen, da ich dachte, näher würde mir ein Einhorn bestimmt nie kommen. Ich bin zwar tatsächlich mal einem weißen Reh im tiefen Wald begegnet, aber einem Einhorn noch nie, denn die werden bei Sichtung meist gleich abgeknallt und direktemang zu Bratwurst verarbeitet. Deshalb ist es wirklich schwierig, ein lebendiges Exemplar zu erwischen.

Also entschied ich resigniert: Dann eben als Bratwurst.

Und guess what?! Das ist da drin: Schweinefleisch, Rindfleisch, irgendwelcher Speck und alles mögliche andere Zeug, das echt überhaupt nicht nach Einhorn klingt.

Ich bin zutiefst empört! Schützt eure Kinder vor den gesundheitlichen Folgen versehentlich eingekaufter einhornfreier Produkte! Wo Einhorn draufsteht, muss auch Einhorn drin sein. Das wär ja wohl das mindeste. Alles andere ist Verbrauchertäuschung, da kann man mir nix vormachen.

PS: Lieber Einhornbratwursthersteller, nehmen Sie das bitte nicht persönlich. Ich habe Ihr Produkt beispielhaft herangezogen, weil ich es deutlich appetitlicher fand als Babybrei."
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
17.06.2017
https://www.welt.de/satire/article165606473/EU-Urteil-Schinken-heisst-jetzt-Schweinearsch.html
Habe mich schlapp gelacht, sogar die Presse macht sich über das Urteil lustig :lol: :lol: :lol:
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Mein Feedback zu Fleisch auf dem Umweltfestival Berlin



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Vegane Weißwurst: Erfolg auf dem Oktoberfest 2022
Vegane Weißwurst (und auch vegane Currywurst) waren dieses …
kilian
3
Isalabella
heute, 16:46 Uhr
» Beitrag
Burger King verliert V-Label!
Mehr als verdient, finde ich. Aber irgendwie auch traurig. …
kilian
6
Crissie
heute, 12:41 Uhr
» Beitrag
"Letzte Generation" kündigt massive Proteste in Berlin an
[quote]Nun fordern die "Klima-Kleber" die Regierung auf, …
kilian
0
kilian
Dienstag, 09:45 Uhr
» Beitrag
Burger King expandiert mit "plant based"-Angebot
in 10 Filialen im Großraum Kassel testet Burger King die …
kilian
8
ItsaMeLisa
03.10.2022
» Beitrag
Ikea (D): Veggie-Produkte ab Oktober stets billiger als Fleischprodukte
In den Ikea-Restaurants in Deutschland sollen pflanzenbasier…
kilian
8
Franz23
01.10.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.