Attila Hildmann gewinnt bei "Schlag den Star"

Erstellt 09.04.2017, von kilian. Kategorie: News & Aktuelles. 4 Antworten.

Attila Hildmann gewinnt bei "Schlag den Star"
09.04.2017
Hallo,
Attila Hildmann hat gestern (heute früh) bei "Schlag den Star" gewonnen.
Habt Ihr es gesehen? Wie fandet Ihr das Duell?
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
13.04.2017
Hallo Kilian,

ich schaue solche Sendungen außerhalb der Arbeit zwar prinzipiell nicht mehr, allerdings hat Attila Hildmann bei mir nach Formaten wie „Vegetarier gegen Fleischesser - Das Duell" wieder ein wenig Boden gut gemacht.

Nicht dass ich ihn sonderlich sympathisch finden würde (dafür steht er für zu vieles das ich ablehne) oder ich viele Veganer kenne die durch ihn langfristig vegan geworden sind[*1], aber:
er hat Reichweite.
Und wenn er es auch "nur" schafft eine Person als lebenslangen Veganer zu überzeugen, dann hat er bereits eine Person mehr auf die richtige Spur gebracht als ich und damit seine Daseinsberechtigung.

Ich denke viele Leute (u.a. ich) haben nicht das beste Verhältnis mit dem Entertainer, da er nicht sonderlich Argumentativ auf die Ethische- bzw. Ökologische Seite des Veganismus eingeht (was ihm wiederum Reichweite verschafft) und zudem ein verzerrtes Bild "des Veganers" in der Öffentlichkeit verbreitet - was auch immer das heißen mag.

Zitat Falk:Wenn mir etwas nicht gefällt oder micht nicht interessiert sollte ich über die Möglichkeit nachdenken, dass ich eventuell nicht der Zielgruppe angehöre


Ps.: Bitte entschuldige die etwas ausschweifende Antwort, allerdings hätte ich diesen Kommentar nur ungerne unter deinen Magazinartikel gepostet ;)

Grüße,
Falk

[*1] im Gegenteil: >75% mir bekannter "Lifestyle-Veganer" (diesen Stil verbreitet der gute Mann mMn) sind nicht dabei geblieben

5x bearbeitet

antworten | zitieren |
14.04.2017
Nachdem mich jetzt so viele Leute auf das "unmögliche Verhalten von Attila Hildmann" angesprochen habe, habe ich mir diese Sendung jetzt auch mal angesehen.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich die ganze Aufregung darüber nicht verstehe. Attila ist ein streibarer Mensch, der auch bewusst gerne mal aneckt usw. Was an dem Auftritt hier jetzt allerdings der Skandal sein soll, ist mir absolut schleierhaft.

Luke ist ein Medienprofi, er weiß sich vor der Kamera zu bewegen, zu verkaufen und seine Witze zu platzieren (unabhängig der Qualität der Witze) - so dass sie beim Publikum ankommen. Dagegen hat Attila einfach keine Chance und muss zwangsweise etwas blas aussehen.
Richtig blöde Sprüche habe ich auf beiden Seiten nicht entdecken können... und klar: wie vor einem Boxkampf: man heizt sich gegenseitig etwas auf. Alles im Norm-Bereich finde ich.

Vielleicht ist ja eher das Problem, dass viele Zuschauer Attila vorher noch nie oder nur sehr wenig wahrgenommen haben. Entsprechend bleibt dann der erste Eindruck: und der ist bei Attila in der Regel nicht positiv :D Gleichzeitig hat Attila schon ganz andere Auftritte hingelegt... :crazy:

Ach und @ Nefasu:
Ich bin ein lebendes Beispiel eines Menschen, der den Schritt zur veganen Ernährung über Attilas Bücher geschafft hat.
antworten | zitieren |
15.04.2017
Hatten wir das Thema nicht schon? Oder wurden nur meine Beiträge entfernt :crazy:
Mich hat der Hildmann immer abgeschreckt, muss ich sagen. Ich hab lange Zeit vegan einfach nicht ernst genommen, weil irgendwie nur dieser oberflächliche Mucki-Schreihals in irgendwelchen Talkshows gesessen ist und dem keine Ernährung ausser die eigene gut genug war und dann waren sofort alle Tierquäler, die ihm nicht zugestimmt haben und seine einzigen Begründungen waren: "ey guck auf mein Sixpack alta" und "isch hab da ne Magisterarbeit drüber geschrieben!"
Mir hat das dann eine Ernährungsberaterin als gut empfohlen, dann hab ich das erst gemacht
antworten | zitieren |
16.04.2017
Pummelchen, ich denke genau das ist eben eine Typsache: Jeder spricht auf etwas anderes an. Die einen reagieren auf Demonstrationen mit Schockbildern von Schlachthäusern in der Innenstadt und nehmen das als Grund, vegan zu werden; andere können damit gar nichs anfangen und finde es abschreckend - brauchen dann eher den positiven Anreiz über kostenlose vegane Häppchen oder ähnliches.

So ist es auch bei Attila: nicht alle sprechen auf ihn und sein Konzept an. Jedoch hat er mit dem zusätz Sport, Abnehmen und vor allem der Kombination mit einer Challange den Nerv der Zeit getroffen und so viele Menschen erreichen können, welche die vegane Bewegung über Jahrzente nicht erreicht hat.

Mich persönlich wundert, dass er letztendlich auch für mich der Auslöser war, den Umstieg endlich zu schaffen. Ich habe mit Challange, Sport und co. nicht allzu viel zu tun und mit dem Typ Mensch ala Attila konnte ich auch wenig anfangen. Dennoch hat er es auch bei mir geschafft, meine letzten letzten Bedenken und mein bis dato noch inkonsequentes Verhalten zu ändern.

Vermutlich kann man es nicht verallgemeinern... spannend ist es allemal ;)
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Portugal realisiert vegane Option in Unis, Krankenhäusern und Co



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
V-Label: Relaunch geplant
Auch hier im Forum wurde schon berichtet, dass es zu …
kilian
35
Salma
24.06.2022
» Beitrag
"Klimalüge": Aldi bewirbt Milch als "klimaneutral"
Foodwatch schreibt: "Aldi bewirbt eine Milch seiner Eigenmar…
kilian
4
Sunjo
23.06.2022
» Beitrag
Taube gerettet - Menschlichkeit auch?
Gestern saß da diese Taube im Hof. Anna und ich haben sei …
kilian
12
Katzenmami
25.05.2022
» Beitrag
Lidl Next Level Meat Chevapcici
Ab Montag gibt es bei Lidl die Next Level Meat Chevapcici …
Vegbudsd
10
Sunjo
20.05.2022
» Beitrag
Süddeutsche erntet Kritik für irreführenden Vegan-Artikel
[quote=Utopia.de] Der Artikel erweckt den Eindruck, dass …
kilian
5
ItsaMeLisa
18.05.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.