Vegpool Logo
Beiträge: neue

Aldi wirbt mit Haltungsform 3 und 4

Erstellt 17.02.2023, von Vegandrea0. Kategorie: News & Aktuelles. 10 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Vegandrea0
Aldi wirbt mit Haltungsform 3 und 4
17.02.2023
Aldi will bis 2030 nur noch Fleisch und Wurstwaren aus den Haltungsformen 3 und 4 verkaufen.
Ich erinnere mich an einen Bericht über eine Hühnerfarm, wo man den Hühnern einen Ausgang und ein Außengelände zur Verfügung gestellt hat, ABER: das Außengelände genau so gestaltet hat, damit die Hühner eben nicht nach draußen gehen. Und damit dürfen die die Hühner/Eier jetzt als Haltungsform 3 oder sogar 4 betiteln? :rolleyes:

https://www.haltungsform.de/

Aldi musste wohl eine Antwort auf das Lidl versprechen geben.

1x bearbeitet

Benutzerbild von METTA
vegan4.724 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
17.02.2023
Hallo Vegandrea0
ich denke auch, dass Aldi zum einen auf Lidl reagieren muss, zum anderen aber die Kunden auch weiterhin dazu verführen will, Eier etc. zu essen.
Man kann doch anhand der Eier sehen, wo sie herkommen oder ? Dann müsste man dazu mal hinfahren, wo diese Eier herkommen und ein Bild von dem angeblichen Außengehege machen und das veröffentlichen, wieviel Hühner tatsächlich da draußen sind. :green:

Benutzerbild von Dana
vegan4.714 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
17.02.2023
Das sind noch sieben Jahre. Heutzutage werden immer mehr "Lippenbekenntnisse" gemacht, um im Gespräch zu sein und sich vom Mitbewerber abzuheben. Das ist Marketing. Niemand kann in der heutigen schnelllebigen Zeit auf sieben Jahre planen. Wisst ihr noch welche Aussagen Aldi, Lidl & Co. vor sieben Jahren gemacht haben? Ich nicht!

Benutzerbild von Salma
vegan2.463 PostsweiblichBerlinLevel 3
18.02.2023
aldi arbeitet auch mit dem
"Vegan-Fluencer" Philipp Steuer zusammen.
https://www.wuv.de/Archiv/Aldi-S%C3%BCd-kooperiert-mit-Vegan-Influencer

ich bin schon begeistert, wieviel mehr öffentlichkeit das thema bekommt, auch wenn es erstmal nur lippenbekenntnisse sind und es noch viel platz nach oben gibt. aber es sieht jetzt nach einer wachsenden bewegung aus. und die politik gerät unter zugzwang.

Kein Benutzerbild
Heinzi
18.02.2023
Auf Haltungsform 3 und 4 geben ich einen Sch... drauf. :wallbang:
Dürfte aber manche hier nicht verwundern. :angel:

Benutzerbild von Salma
vegan2.463 PostsweiblichBerlinLevel 3
18.02.2023
Zitat Heinzi:
Auf Haltungsform 3 und 4 geben ich einen Sch... drauf. :wallbang:
Dürfte aber manche hier nicht verwundern. :angel:

verstehe ich, aus emotionaler sicht. 💚
aaaber
je umständlicher und teurer ein tiermord-produkt für den absatzmarkt herzustellen ist, umso unlukrativer wird die "nutztier" haltung, und die viehwirtschaft bzw. jeder einzelne bauer wird gezwungen, an der stelle zu überlegen: baue ich mein gefangenenlager nach vorgaben teuer um, um die haltungsform zu verbessern und schicke weiter meine geliebten rinder zum schlachter, oder strukturier ich mein unternehmen jetzt komplett um und beende diesen systematisierten, schlechtbezahlten und unökologischen massenmord.

1x bearbeitet

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
18.02.2023
...und die politik gerät unter zugzwang...


Oder aber aktuell richtiger: "Die (grüne) Politik freut sich über den wachsenden Zugzwang und den aus der Bevölkerung stetig wachsenden Handlungsdruck!" :thumbup: :thumbup: :clap:

...oder strukturier ich mein unternehmen jetzt komplett um und beende diesen systematisierten, schlechtbezahlten und unökologischen massenmord...


Das allerdings muss ehrlicherweise dazu gesagt werden, geht nicht in allen Fällen der bisherigen Tiergefangenhaltung so ohne weiteres. Einige Haltungen müssen deshalb vermutlich aufgegeben werden. Was bei entsprechender (siehe Strukturwandelhilfen im Kohlebergbau) Unterstützung auch kein unüberwindliches Problem sein dürfte. Auch mit touristischer Nutzung der bisherigen Höfe könnte doch en lohnendes Geschäftsmodell werden, z.B. in Verbindung mit einem Gnadenhofangebot.


Da müssen die Leute dann eben auch mal in die andere Richtung kreativ werden.

1x bearbeitet

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
18.02.2023
...Das allerdings muss ehrlicherweise dazu gesagt werden, geht nicht in allen Fällen der bisherigen Tiergefangenhaltung so ohne weiteres...


Natürlich geht das Beenden der Tiergefangenhaltung ohne große Probleme, meine Aussage bezog sich auf den Umbau der Tiergefangenhaltung - Danke @Salma für Deinen Hinweis..

Benutzerbild von METTA
vegan4.724 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
18.02.2023
Ich finde den Begriff "Gnadenhof" leider etwas überheblich, würde es eher Lebenshof benennen.
Was ich auch befürchte: wenn Urlaub auf solch einem Lebenshof gemacht wird, dass die Tiere wieder zu Schau- und Streichelobjekten werden. Aber viele Tiere brauchen ein Rückzugsgebiet, die wollen gar nicht "totgestreichelt " werden. Beim Land der Tiere haben die Zuschauer an den Tagen der offenen Tür oder am Sommerfest auch keine Möglichkeit die Meerschweinchen oder Kaninchen zu streicheln und die anderen Tiere sind auch oft außer Reichweite.

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
19.02.2023
Ich finde den Begriff "Gnadenhof" leider etwas überheblich


Herrjeh, auf was ich alles achten muss - ich kleiner Dummer aber auch... :wallbang:

Na klar, war auch wie "Lebenshof" gedacht. Danke für den Hinweis, sammele heute sowas ;) ) :lol:

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Vegane Milch? Starbucks verzichtet auf Aufpreis

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
FILM: Die Q ist ein Tier
Sunjo
Sunjo
4
METTA
METTA

18. Mai.
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

17. Mai.
» Beitrag
Libio
Libio

16. Mai.
» Beitrag
Viva

07. Mai.
» Beitrag
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

30. Apr.
» Beitrag