Diese Welt kann kein Mensch mehr retten / Tierleid ersparen ist möglich

Erstellt 28.06.2022, von Souvenir. Kategorie: Erfahrungsberichte. Noch keine Antwort.

Diese Welt kann kein Mensch mehr retten / Tierleid ersparen ist möglich
28.06.2022
Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich bin neu hier, hab schon mal gestöbert ob ich was Neues entdecken kann.
Ich muss sagen ich bin bereits ein Oldie und weiß über vieles Bescheid, was die vegane Ernährung betrifft.

Ich ernähre mich aus gesundheitlichen Gründen überwiegend vegan und um dem Tierleid entgegen zu treten.

Ich esse jedoch auch mal ein bis 3 Eier im Monat vom Biobauern im nächsten Dorf oder Honig von der Verwandtschaft, die selbst Bienen haben und ca. 7 x im Jahr Fleisch, wenn sich die Gelegenheit bietet Rind von freilaufenden Rindern aus der Gegend zu bekommen bzw. bekocht zu werden.

Wenn ich eingeladen bin auf einem Fest oder bei Freunden esse ich was ansatzweise zu meiner Ernährung passt, verlange jedoch keine Extrawünsche, es wissen auch nur sehr wenige, mir nahestehende Menschen, dass ich vegan und Bio bevorzuge.

Wollte das erzählen, da ich keine 100prozentige Veganerin bin, aus meine Sicht kann diese Welt kein Mensch mehr retten, zu kaputt ist sie, die Tiere haben es nicht verdient zu leiden, das ist grausam und dem muss entgegen getreten werden.

Ich ernähre mich überwiegend vegan, zum einen wegen der Tiere und weil ich eine Autoimmunerkrankung habe.

Wenn ich lese,
was manche Veganer für ein "Zeug" in sich rein stopfen, von Alpro über Fertiggerichte mit Zusatzstoffen, Würstl oder Fleisch auf Weizenbais bzw. Weizeneiweiß mit Stabilisator, Stärke, Trockenglukosesirup, Aromen u. a.

oder irgendwelche "veganen" Kuchen mit massig Zucker, pflanzlichen Fetten


oder "vegane" Nikoläuse beispielsweise (ich habe einmal einen probiert, ich vermute der schadet der Gesundheit immens u war so eklig)

usw.

dann weiß ich wirklich nicht, was einen Veganer motiviert und weshalb er sich das antut.

Klar, ich kauf mir auch z. B. grüne Bohnen ausm Glas und bereite einen Salat zu, ABER, ich schaue aufs Ettikett, da sind nur Bohnen, Wasser und Salz enthalten und das sind die billigen, die Teuren von Bonduelle enthalten auch Aromen.

Das war ein klitzekleiner Ausschnitt mit dem ich zeigen wollte, dass es wirklich darauf ankommt WAS man isst und nicht NUR, dass es vegan ist.

Wichtig ist bei Soja unbedingt Bio, sonst könnte es sein dass der Tofu, Joghurt, Sojaquark, Tempeh, Edamame ... genmanipuliert ist,

aber hier im Forum stehen viele auf Alpro (in meinen Augen Chemiekiste)

Ich grüße euch

4x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

So ganz klappt das nicht - Schoko-Oma



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Das Forum für eure Erfahrungsberichte
Erfahrungsberichte bieten anderen Nutzern (und Gastlesern) …
kilian
0
kilian
10.02.2020
» Beitrag
Diese Welt kann kein Mensch mehr retten / Tierleid ersparen ist möglich
Ich bin neu hier, hab schon mal gestöbert ob ich was Neues …
Souvenir
0
Souvenir
28.06.2022
» Beitrag
So ganz klappt das nicht - Schoko-Oma
Schoko-Oma, auf deinen Beitrag kann man komischerweise …
Ef70
1
kilian
03.05.2022
» Beitrag
Geburtstagseinladung als Veganer - so schön kann es laufen!
Vermutlich kennen viele Veganer die Situation: Man ist …
kilian
0
kilian
19.07.2021
» Beitrag
Komische Diskussion mit Emotionen durch schlimme Erinnerungen
Vor drei Wochen hatte meine (7.) Klasse Bio-Unterricht und …
Zwoelfvegan
0
Zwoelfvegan
12.07.2021
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.