Trauriges Schaf

Erstellt 07.12.2020, von suki. Kategorie: Off-Topic. 51 Antworten.

30.12.2020
Hallo suki
Du kannst ihm ja mal ein gutes Beispiel für biologischen Sojaanbau von der Firma Taifun zeigen:
https://www.taifun-tofu.de . Denn es ist ja eigentlich nicht schlecht, dass er sich für Nachhaltigkeit interessiert. Vielleicht kannst Du bei einem guten Moment, diesen Bio- Anbau der Firma Taifun dem Sojaanbau in Brasilien etc entgegensetzen.


Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
30.12.2020
Woher kommt denn die Information, dass Soja schlecht für die Böden ist?
Das Gegenteil ist der Fall und das gilt für Hülsenfrüchte generell, guck mal hier:

https://utopia.de/ratgeber/huelsenfruechte-liste-und-besonderheiten-der-verschiedenen-sorten/

Voraussetzung ist natürlich ein gewissenhafter Umgang mit den Ackerflächen, wie man ihn im Bioanbau erwarten kann - oder können sollte.

Was Böden gnadenlos auslaugt, ist beispielsweise der Anbau von Mais, der bei uns exzessiv für die Tierfuttergewinnung betriebenen wird.


1x bearbeitet

antworten | zitieren |
30.12.2020
Danke euch! Ja, ich weiß halt noch nicht alles und ich habe dann nichts dazu gesagt. Ich habe schon nachgelesen und fand auch nichts darüber, dass Soja schädlich für die heimischen Äcker ist. :-/ Keine Ahnung woher sie diese Info hat. Es war nicht mein Freund, der mich gefragt hat, sondern eine Freundin, weil sie mir heute beim Kochen zugesehen hat ;)
antworten | zitieren |
30.12.2020
Also ich sag dann immer "ich wusste gar nicht, dass Österreich und Deutschland am Regenwald angrenzend, aber ich war noch nie gut in Geographie" :P Aber warte bis sowas kommt wie: "Wenn ihr Veganer Fleischhaltung ablehnt, warum esst ihr Würstchen aus Tofu?"... als wäre eine Wurst, etwas, was sich in natürlichem Raum in Freiheit lebt =.=... oder "denkst du nicht an die Käfer, die beim Getreide fehlen ect mit draufgehen?" :wtf:
Irgendwann kommts in ein Ohr rein, ausm anderen raus. Man darf nie vergessen, das man teilweise selber Mal in dieser Position war. Also, einfach friedlich das Gute Vegansein Vorleben. :thumbup:
antworten | zitieren |
31.12.2020
Hey Suki,


meine Erfahrung ist, dass man mit Fakten ganz gut kontern kann. Da horchen auch Omnis auf.

In diesem Dokument steht, dass für 1 kg Rindfleisch 12 kg Sojaschrot "aufgewendet werden.
https://www.regenwald-schuetzen.org/verbrauchertipps/soja-und-fleischkonsum
https://www.regenwald-schuetzen.org/verbrauchertipps/soja-und-fleischkonsum#c728
(hier lohnt es sich zu stöbern!)

Das Futter-Soja kommt aus Übersee.
Wenn wir also direkt 1 kg Soja oder andere Hülsenfrüchte statt des Kraft-Futter-Fleisches essen würden (Unser Bio-Soja für unsere Lebensmittel wird meist in Europa angebaut), würden also 11/12 Soja-Anbau-Fläche nicht mehr notwendig sein.

*erheblich weniger Regenwald-Rhodung, bzw. Aufforstung möglich
*weniger Übersee-Transporte, weniger Umweltverschmutzung, weniger Erdöl-Ressourcen-Verbrauch, sauberere Luft, sauberere Meere etc....

>>> mehr Anbau pflanzlicher Nahrungsmittel zur Sättigung des Welthungers möglich.

Ich hab kürzlich beim Sport eine Seniorin gesprochen, die erzählte, sie habe noch eine Ente zu hause, übrig von Weihnachten, die sie zu Silvester machen wolle. Ich sagte, dass ich das nciht mehr schön finde, wie zur Geburt eines Menschen abermilionen Lebewesen ermordet werden, und ich das deswegen nicht mehr feiere. Sie fragte nach, was ich denn dann an Weihnachten machte, und ich berichtete von der Mahnwache.


Sie betonte, sie mache halt die Ente, weil sie und ihre Mutter es schon immer so machten. Ich konterte: Ist das denn ein Grund, wenn wir doch auch ohne Tiermord uns gesund ernähren können?

Das Gespräch ging weiter, über den Nerzmord in Dänemark (17 Millionen Tiere), und von dem Skandal in der Putenmast, und am Schluss bat sie mich, mir Infomaterial mitzubringen. So sieht also mein Ansatz der Begegnung aus. :D

So muss wohl jeder seinen Weg finden, mit dem er gut leben kann. Ich kann damit besser leben, das Thema anzusprechen, und für die Stimmlosen Fürsprache zu halten. :heart:


1x bearbeitet

antworten | zitieren |
05.01.2021
Vielen Dank Salma :heart: Ich werde mich damit sicher beschäftigen ! :green:
@ Meru
Ja, das "Würstchen - warum - Thema" habe ich auch immer wieder...ich weiß auch nicht was das immer für Argumente sein sollen..
Letztens haben sie gesagt: "Warum nennt man das nicht langes Gras oder so?" :crazy: Also, als ob Veganer nur Gras und Körner essen würden.. :lol:
Naja, ich finde es prima, dass es "Ersatzprodukte" gibt, denn mir hat es auch ein bisschen geholfen (und tut es noch). Mittlerweile mache ich viele Produkte selbst wie z.B. veganen Parmesan (geht ja auch zackig und schmeckt viel besser). Manchmal bin ich einfach faul und wenn alle bei uns im Haus Schnitzel essen, brate ich mir halt auch ein veganes Schnitzel. Das kommt aber echt sehr selten vor.


Ein Update gibt es auch noch: Ich darf jetzt jeden Tag in der Früh einen veganen Beerenshake für meinen Freund machen. :D Er liebt diese Shakes mit Beeren, Banane und Hafermilch. Und heute isst er meine vegane Hack- Paprika- Pfanne mit. :clap:
Allerdings macht er nächste Woche einen Fleischgroßeinkauf :-/ :crazy:
Bei uns macht sein Vater noch viel selbst, also Leberwurst, Bratwurst, usw. Er kauft soviel Fleisch (und meistens auch billig), dass es mir die Haare aufstellt. :evil: Da kann ich leider nichts dagegen tun...es macht mich einfach sehr sehr traurig ...

Fühlt euch angemäääht :star:
antworten | zitieren |
05.01.2021
Hey Suki,
kannst Du denn evtl. Einfluss nehmen, wo das Fleisch gekauft wird? Ich selber würde drum bitten, dass dann ein Hof ausgeguckt wird, wo die Tiere direkt auf der Wiese getötet werden. So wird den Fleischisten klarer, dass ein Leben für ihr Fleisch genommen wird, und sie müßten mehr hinschauen und sich damit bewußter beschäftigen....Und würde dann bisschen aufwändiger, zu so einem Hof zu fahren, extra für den Fleisch-Konsum....
Gruß, Du tapfere, halte gut durch! Das mit dem veganen Shake ist ja auch schonmal ne zugewandte Geste...Hat Du nen guten Smoothie-Maker, den Du empfehlen kannst?
antworten | zitieren |
26.01.2021
Meine Lieben, es wird wieder Zeit für ein Update...mir platzt nämlich gerade (wieder einmal) der Kragen. :evil:
Ich möchte mir gerade ganz gemütlich einen Salat zum Abendessen machen, da kommt mein Herr Freund reinspaziert und fängt an mit: "Also da du jetzt ja so grün angehaucht bist...ich verstehe nicht warum du dann Konserven mit Bohnen kaufst.." AAAAAAAAAAARGHH
Da mir nach ein paar doofen Argumenten der Kragen geplatzt ist habe ich ihm nur gesagt, dass er sich einmal anschauen soll was die Tierwirtschaft der Welt antut und wir dann weiterreden können.
Er ist dann beleidigt abgezogen.....ehrlich...manchmal könnte ich ihn mit den Dosenbohnen erschlagen.


Mittlerweile essen meine Männer ab und zu mit, aber manchmal nervt er mich dann halt...er sagt z.B. oft, warum ich noch etwas in Plastik kaufe usw.. ich meine, zuerst passt ihm nicht, dass ich mich vegan ernähre und dann bin ich ihm wieder zu wenig vegan?? Kennt das von euch auch Jemand von einem Freund oder Freundin?


aja, und wegen dem smoothie maker...ich habe den von meiner Schwiegermutter, weil sie ihn noch nie verwendet hat...ist vom Media Shop :red: 🙈

Fühlt euch gegruschelt,
:heart:
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
26.01.2021
Das klingt nach dem klassischen "wenn du nicht zu 100% perfekt bist, dann brauch ich ja gar nicht erst versuchen, irgendetwas besser zu machen"-Pseudoargument.

Allerdings schadet es auch nicht, ihn ebenfalls ernst zu nehmen. Hol ihn doch mit ins Boot und mach ihn zum Plastik- und Dosenvermeidungsbeauftragten. :-) Das heißt dann aber für ihn: nicht nur meckern, sondern konstruktiv und aktiv mitmachen ;-)

Und nein, ich kenn das zum Glück nur aus der virtuellen Weite des Internets :-)
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
26.01.2021
Zitat Sunjo:... Plastik- und Dosenvermeidungsbeauftragten. :-) Das heißt dann aber für ihn: nicht nur meckern, sondern konstruktiv und aktiv mitmachen ;-)


Wie genial "Plastik- und Dosenvermeidungsbeauftragter" (Mein nächstes Wort für hangman ) :lol:

Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass ihn das anscheinend doch beschäftigt...aber ja, das Argument ist blöde...ich weiß nur eben oft nicht, was ich dann sagen soll...aber er geht dann meistens eh, weil er beleidigt ist... :crazy: (er ist sehr schnell beleidigt und mag keine Diskussionen)


1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Vorsicht Lachgas verursacht B12 Mangel 😂



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Warum der Geruch der Massentierhaltung in mir Freiheitsgefühle auslöst...
... weil es mich an meine Kindheit und 14 Sommer auf einem …
kilian
5
METTA
31.01.2023
» Beitrag
Hakuna Matata - an alle die daran denken sich inaktiv zu melden
Dass kürzliche Verlassen zweier sehr geschätzter Menschen …
habanero79
92
Dana
30.01.2023
» Beitrag
neuer Stromanbieter gesucht
Ich habe zwar die Suchfunktion bemüht, aber nichts gefunden.…
Dana
39
lizhan
26.01.2023
» Beitrag
Auskunft verweigert. Wie viel Transparenz verträgt die Agrar-Industrie?
Wir hatten hier ja kürzlich das Thema im Forum, wie transpar…
kilian
6
kilian
26.01.2023
» Beitrag
Was hört ihr gerade?
Angelehnt an den "Was lest ihr gerade?" Thread, hier mal …
Chipskunk
306
Sunjo
21.01.2023
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2023.