Eure Themenvorschläge

Erstellt 21.01.2020, von kilian. Kategorie: Off-Topic. 19 Antworten.

30.01.2020
Hallo KatharinaM33,
du kannst im Forum ruhig eigene Threads starten. Werbung (wie in deiner Signatur) ist aber grundsätzlich nicht erlaubt und führt (unter anderem) zur Sperrung.
antworten | zitieren |
30.01.2020
hallo kilian,


aus aktuellem anlass wünsche ich mir einen krass kritischen artikel über diese mega-miese unterhaltungssendung "dschungelcamp" auf rtl. missbrauch von lebenden tieren, verrohung durch verzehr der undenkbarsten lebewesen und tierischen körperteile, etc etc... hab stern-tv gesehen, und dieser gewinner prince damien streichelt beglückt ein reptil (bartagame), berichtet, sich eine schlange angeschafft zu haben, und das ganze, nachdem er wohl ein schweinearschloch (zitat moderator) und fischauge als prüfung einverleibte. wie kommen die menschen zu so einer schrägen einstellung dem leben gegenüber? lebensverachtend!! sowas widerliches gucken unmengen an perversen menschen.... ich könnt kotzen und verzweifel an der menschheit... :haehae: :oo: wtf: :x : :evil:


vielleicht kriegt eine kritik von dir dazu eine gewisse reichweite mit entsprechenden schlagwörtern?


stern-tv bringt ja auch manchmal die versteckten Videoaufnahmen von tierschützern, da passt dieser scheiss doch obendrauf nicht rein... argh
...
danke
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
31.01.2020
Hallo
Vor solchen abartigen Sendungen habe ich mich schon lange geschützt, da ich schon seeeeehr lange kein TV mehr habe.
Leider gibt es zu viele Menschen, die solche perverse Sendungen sich reinziehen.
Da sie mit den Einschaltquoten finanziert werden !
Da muss man sich Fragen, wie krank ist unsere Gesellschaft.
Haben sie verlernt ihre wertvolle Lebenszeit, sinnvoll zu nutzen????
Brauchen sie das, um einen Kick zu bekommen, um vielleicht den langweilig Arbeitstag zu kompensieren.
Wer heute ganz bei sich ist und weiß was im gut tut, wird solch negativ Einflüsse der Außenwelt
kein Platz für Raum geben.
Leider gibt es zu viele die fremdgesteuert sind und einfach mit der Masse mitschwimmen.
Da bleibt unter anderem das Mitgefühl für Tiere auf der Strecke.
Der Mensch stumpf immer mehr ab und es wird zur Normalität.
Um so wertvoller ist es, Menschen kennenzulernen, wie hier im Forum, die gegen den Strom schwimmen.
Das macht Hoffnung.......
Lg Dietmar

antworten | zitieren |
02.02.2020
Hallo Dietmar,

ich verstehe Deinen Ansatz, sich vor den Medien zurückzuziehen, das beruhigt natürlich Herz und Seele.


Ich allerdings gucke rein ins TV (das guckt man ja mittlerweile auch easy ohne TV-Gerät), damit ich weiß, wie unsere Gesellschaft so drauf ist. Es ist mir ein bisschen zu einfach, nur in seiner eigenen veganen "glücklichen" Blase zu leben, naja, finde ich halt.


Außerdem finde ich gut, wenn diese Kanäle dann auch von Tierschützern (meine Helden) genutzt werden, und auf diese Weise z.B. die Enthüllungsvideos von den Mißständen in der Tierhaltung eine breite Öffentlichkeit erreichen, und die fremdgesteuerten Menschen, die sich vielleicht lieber nur durch TV bedröhnen wollen, auch diese Information vorgesetzt bekommen (z.B. wie das Tier vegetierte, das sie da grad in Kleinteilen vor dem TV in Chicken-Nuggets-Form sich reinschieben).


Und deshalb finde ich dann auch gut, wenn man sich gegen solche üblen "Unterhaltungs"-Trends, wie diese Dschungelcamp-Challenges, weiterhin positioniert (z.B. bei der Arbeit im Gespräch mit Kollegen die diesen Schund geguckt haben und sich ggf. über die Teilnehmer das Maul zerreissen), und vielleicht eben hier z.B. über eintsprechende Reichweite einer Website auch öffentliche Kritik üben kann.


Ich finde, für die gequälten Tiere müssen wir uns zwingen, immer weiter hinzugucken (nein, ich meine nicht, dass man jetzt Dschungelcamp selber gucken muss, ich habs ja auch nur in einer Berichterstattung erfahren), auch wenn es weh tut, und die Stimme für sie erheben :heart: , anstatt in der friedlichen Blase zu leben. Wir halten das aus, wir sterben nicht daran, die Tiere schon.

Liebe Grüße

antworten | zitieren |
02.02.2020
Ich denke, man muss nicht jeden Dreck anschauen, um ihn als Dreck zu identifizieren. Es reicht die Kenntnis des Inhalts der Sendung. Ich muss ja auch keine Pornos anschauen, um das als Dreck zu betrachten.

Aber ich glaube zu verstehen, was Du meinst, Selma. Die Hände in den Schoss zu legen, und sich in seiner "Blase" einzurichten, dient unserer Sache nicht. Aber man kann auch engagiert sein, ohne so etwas anzuschauen oder auch nur zu kennen! Vorbild sein, Informationen über das Tierleid anbieten und für Menschen lecker kochen, überzeugt sicherlich angenehmer (und vielleicht auch besser), als sich diesen Schmutz anzutun.


antworten | zitieren |
02.02.2020
Die Hände in den Schoss zu legen, und sich in seiner "Blase" einzurichten, dient unserer Sache nicht.
- aber vielleicht tut es manchen Menschen einfach nur gut. Das halte ich für durchaus legitim.

Machen wir doch einfach mal pro Vorschlag einen neuen Faden auf, denn in diesem hier sollten lediglich Themenvorschläge rein.


Wenn wir die Vorschlagsthemen dann gleich hier anfangen zu debattieren, wird es sehr unübersichtlich...

Das ist keine Kritik an den vorgeschlagenen Themen selbst - im Gegenteil!
antworten | zitieren |
02.02.2020
Hast Recht, Vegbudsd... :-)
antworten | zitieren |
08.02.2020
Ich fände eine regelmäßige Serie zur Steigerung des Obst- und Gemüsekonsums ganz toll :-)

Aufbauend auf dem regionalen, saisonalen Kalender könnte dabei jeweils ein Lebensmittel vorgestellt werden und dann fände ich Tipps zur Lagerung, Haltbarkeit, Zubereitung (wie schält man das besonders effektiv etc.) ganz nützlich. Idealerweise dann noch 1-2 Rezepte, die entweder besonders einfach sind, oder aber besonders geeignet, auch Gemüsemuffel (z.B. das mäkelige Kind, oder den "Fleisch ist mein Gemüse"-Partner) zu überzeugen.
antworten | zitieren |
08.02.2020
Die Tomate muss aber ausgespart werden, stimmts, Sunjo? :green:
antworten | zitieren |
08.02.2020
danke für die Vorschläge!

Die Zubereitungs- und Verarbeitungs-Tipps passen ja im Grunde in den "Saisonkalender".
Zu vielen Sorten gibt es schon zumindest Tipps, welche Gerichte man daraus zubereiten kann.

Das lässt sich ergänzen um z. B.

  • Welche Sorten / Varianten gibt es (z. B. verschiedene Sorten Äpfel)
  • Arten der Zubereitung (z. B, waschen, kochen, pürieren)
  • Infos zu Nährstoffen (z. B. Vitamine, Mineralstoffe usw.)
  • ...

Wenn genug Leute mitmachen wollen, könnten wir die Arbeit aufteilen. Ich hätte nichts dagegen :wink:

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Zitronensaftkur (detox)



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Was hört ihr gerade?
Angelehnt an den "Was lest ihr gerade?" Thread, hier mal …
Chipskunk
257
Katzenmami
23.09.2022
» Beitrag
Was lest Ihr gerade?
Meine Lieblingsbücher wurden mir oft von Freunden und …
kilian
216
Dana
17.09.2022
» Beitrag
AR bei Söder: "Da vorn gibt's Reddich"
Musste eben mal auf der Facebook-Seite von "Animal Rebellion…
kilian
0
kilian
13.09.2022
» Beitrag
So macht das Spaß
Bin gerade in Augsburg (Biomesse), schau aus dem Hotelfenste…
kilian
4
METTA
12.09.2022
» Beitrag
9 Euro Fonds übernimmt erhöhtes Beförderungsentgelt
Weil das 9-Euro-Ticket ohne Nachfolger abläuft, haben …
kilian
1
Sunjo
31.08.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.